Mittwoch, 17. April 2013

Vanillebrötli

Zutaten: (Menge reicht für 12 Stück)

Teig
- 400g Weissmehl
- 40g Zucker
- 1/2 unbehandelte Zitrone
- 30g Hefe(würfel)
- 2dl Milch
- 40g weiche Butter
- 1 Ei
- 1 TL Salz
- 1 Eigelb

Vanille-Füllung 
- 3 Eigelb
- 10g Maizena
- 2,5 dl Vollrahm
- 40g Zucker
- 1 Vanilleschote

Zubereitung:
1. Mehl, Zucker, abgeriebene Zitronenschale und zerbrökelte Hefe in einer Schüssel gut mischen.
2. Milch, Butter, Salz und Ei hinzufügen und alles zu einem glatten Teig kneten.
3. Den Teig zugedeckt bei Zimmertemperatur ca. 1h ruhen lassen bis er auf das Doppelte aufgegangen ist. 
4. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
5. Die Eigelbe, Maizena und ein wenig Rahm gut verrühren.
6. Restlichen Rahm mit Zucker und Vanille (Schote in der Mitte aufschneiden und den Inhalt mit einem Messer abstreifen) in einer Pfanne erhitzen.
7. Die Ei-Mischung unter Rühren in die Pfanne geben.
8. Mischung unter ständigen Rühren zum Kochen bringen und sofort vom Herd nehmen. 
9. In einer Schüssel komplett abkühlen lassen.
10. Aus dem Teig 12 Kugeln à ca. 60g formen.
11. Kugeln zu Ovalen auswallen und mit ca. 1 EL kalte Vanillecreme bestreichen.
12. Ovale vom Spitz her komplett aufrollen und mit dem Teigende nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
13. Mit einer Schere von der Mitte her eine Längsmulde einschneiden.
14. Bei 190°C Umluft in der Mitte des Backofens ca. 12 Minuten backen. 
15. Vanillebrötli leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen